Mit dem bevorstehenden Release von macOS 10.14 Mojave wird Marketcircle die Unterstützung für Daylite auf älteren Versionen von macOS auslaufen lassen und sich auf die Weiterentwicklung von Daylite mit neuen Technologien konzentrieren.

 

Daylite Self-Serve Kunden

Wenn Sie Daylite Self-Serve verwenden, werden Sie feststellen, dass der Name der Daylite App bald in „Daylite Legacy“ geändert wird. Dies bedeutet, dass Daylite Self-Serve jetzt eine ältere Softwareversion ist und nicht mehr aktualisiert wird. Wenn Sie eigene Skripte, Berichte oder Plugins einsetzen, empfehlen wir Ihnen, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um sicherzustellen, dass sie noch funktionieren.

Für IT-Spezialisten und Entwickler, die mehr Informationen über Skripte, Berichte oder Plugins für Daylite Legacy benötigen, haben wir hier alle Details dokumentiert.

Wenn Sie Probleme mit der Synchronisierung, dem Start oder unerwartetem Verhalten von Daylite 6 Self-Serve (Daylite Legacy) haben, hilft Ihnen das Supportteam von iOSXpert gerne weiter. Wie Marketcircle dies bereits mit dem Abschied von Daylite Self-Serve angekündigt hat, wird technischer Support für Daylite Self-Serve bis zum 28. Februar 2019 geleistet.

Wenn Sie Daylite Legacy verwenden, empfiehlt Marketcircle, Ihren Mac NICHT auf macOS 10.14 Mojave zu aktualisieren.

Daylite Cloud Kunden

Zukünftig entfällt der Zusatz „Cloud“ im Namen, um klar auszudrücken, dass Daylite keine Web-App ist – Daylite ist noch immer eine echte Mac, iPhone & iPad-App mit Offline-Daten, die in der Cloud synchronisiert werden. Daylite Cloud wird nun einfach als „Daylite“ bezeichnet.

Ab Januar 2019 wird für den Betrieb von Daylite (Cloud) mindestens macOS 10.12 benötigt. Die Unterstützung von macOS 10.12 wird von Marketcircle bis mindestens August 2020 zugesichert.