Erst gestern haben wir erfahren, dass XING plant, die API-Schnittstelle für den Adressexport zu schließen.

Was bedeutet dies für Sie als Web&Map Kunde?

Der Adressimport Ihrer XING-Kontakte in Daylite über Web&Map wird leider nicht mehr möglich sein. Es hat sich bereits länger abgezeichnet, dass XING – ähnlich wie LinkedIn – die Exportfunktion mehr und mehr einschränkt. War es bis vor 5 Jahren noch möglich, XING-Kontakte zu exportieren, hat XING später den Export nur noch für einzelne Kontakte im vCard Format zugelassen. Allein über die API-Schnittstelle zu Fremdsystemen blieb die Adressexport-Funktion erhalten.

Die Entscheidung von XING, die Schnittstelle nun ganz zu schließen und so die Kommunikation mit externen Systemen zu unterbinden, bedauern wir sehr. Getrieben wurde dieser strategische Entschluss – davon ist auszugehen – allein von finanziellen Interessen. Es gilt das Prinzip: Kunden werden gezwungen, nur die XING-Plattform zu nutzen, um ihre Adressen zu verwalten.

Um Adressinformationen generell von Webseiten zu übernehmen, bieten wir gegenwärtig als kostenfreien Bestandteil unseres PluginCenters einen ImportAssistenten an. Wir prüfen gerade, ob der ImportAssistent technisch so angepasst werden kann, um künftig auch Kontakte aus den XING Webseiten zu übernehmen.

Die Funktion des ImportAssistenten haben wir in einem HelpCenter-Artikel zusammengefasst:

Mehr erfahren

Wir behalten die Entwicklung bei XING weiterhin im Auge. Sobald sich eine Veränderung abzeichnet, bieten wir Ihnen gerne eine alternative Lösung an.