8 Eigenschaften guter Führungspersonen

8 wichtige Eigenschaften, die Manager haben sollten

Als Inhaber eines Unternehmens führen Sie Ihr Team zum Erfolg. Um ein großartiges Team aufzubauen und die Motivation sicherzustellen, sollten Sie Ihre Mitarbeiter anspornen und jeden einzelnen in seiner Entwicklung unterstützen.

Eine effiziente Führungspersönlichkeit zu sein bedeutet mehr, als nur Anweisungen zu geben. Es ist harte Arbeit, das eigene Team zu inspirieren, eine erfolgreiche Unternehmenskultur und eine Vision zu schaffen. Als „Leader“ stärken Sie das  Selbstvertrauen der Mitarbeiter, aber bauen auch das Vertrauen in Ihre Führungsqualitäten auf.

8 Eigenschaften guter Führungspersonen

1. Motivieren statt managen

Es gibt die, die verwalten und jene, die anführen. Die „Verwalter“ sagen, was ihr Team erledigen soll und kontrollieren bis ins Detail. Führungspersönlichkeiten holen das Beste aus ihrem Team heraus. Es reicht nicht, Aufgaben zu verteilen und Erfolg zu erwarten.  Als Manager muss man Vertrauen vermitteln und Mitarbeitern das Gefühl geben,  dass ihre Leistung Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat.

2. Investieren Sie in Technologie

Jeder Manager hat eine To Do-Liste, die gut einen Kilometer lang sein könnte. Dabei könnten Sie sich vieles leichter machen, wenn Sie neue Möglichkeiten im Auge behalten, die Ihre Produktivität steigern. Praktische Tools wie HipChat oder Slack, Dropbox oder Google Drive und Daylite helfen, wertvolle Zeit zu sparen. Kontinuierliche Verbesserungen steigern die Effizienz und geben Ihnen kreativen Freiraum, um Ziele voranzutreiben, die das Team anspornen, ohne lediglich eine To Do-Liste abzuarbeiten.

3. Fördern Sie Ehrlichkeit

Als Führungsperson benötigen Sie auch das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter. Ehrlichkeit ist das beste Feedback für Erfolge und bildet Verständnis für Managemententscheidungen.  Egal ob das Feedback gut oder schlecht ausfällt, das ehrliche Feedback zeigt, dass Sie Ihrem Team zuhören, es verstehen und richtungsweisende Impulse geben.

Ihr Team wird erkennen, dass Sie Ihre Mitarbeiter respektieren und wird diesen Respekt erwidern im Vertrauen darauf, dass Sie stets ihre Interessen und die Unternehmensziele im Auge behalten. Das stärkt Ihre Führungsposition und trägt dazu bei, dass Ihre Entscheidungen von der Belegschaft mitgetragen werden. Unehrliche Manager verlieren schnell das Vertrauen und ihre Legitimation im Unternehmen.

4. Zeigen Sie Anerkennung

Nach einer aktuellen Studie von Officevibe finden 82 % der Beschäftigten ein Lob motivierender als Geschenke. Das zeigt anschaulich, dass die Anerkennung für die geleistete Arbeit ein Team anhaltender motivieren kann. Lob ist ein Garant für hohe Produktivität und Arbeitsqualität. Gute Führungspersönlichkeiten loben Mitarbeiter gezielt in Gegenwart von Vorgesetzten, sei es mit einem „High five“ oder mit einem einfachen „Danke“.

5. Seien Sie verlässlich

Als Unternehmer beeinflussen Ihre Aussagen und Entscheidungen direkt und indirekt die Leben Ihrer Angestellten. Statt eine Sache zu sagen und eine andere Sache zu tun, sollten gute Führungskräfte stets an ihrer Glaubwürdigkeit arbeiten, ständig und beständig. Ohne Beständigkeit verliert das Team schnell das Vertrauen in Ihre Entscheidungen und Maßnahmen. Fehlende Verlässlichkeit verunsichert Ihr Team und schürt Ängste. Ihre Mitarbeiter wünschen sich planbare und definierte Vorgaben, um das Unternehmensziel zu erreichen.

6. Planen Sie vorausschauend

Die Fähigkeit zur vorausschauenden Planung ist eine essentielle Kernkompetenz, die Führungspersönlichkeiten mitbringen müssen. Eine vorausschauende Planung lässt Sie proaktiv agieren und mögliche Risiken und Chancen einschätzen. Eine konsequente Planung erlaubt es auch dem Team, die Unternehmensziele nachzuvollziehen und zu erkennen, welche Maßnahmen dafür erforderlich sind.

7. Bleiben Sie beweglich und improvisieren Sie

Man sagt, dass gute Führungskräfte auch ohne ein festgelegtes Drehbuch ein Team leiten können. Doch immer wieder wird unsere Planung von unvorhergesehenen Ereignissen durchkreuzt. Flexibilität und Beweglichkeit ermöglichen Ihnen, unvorhergesehene Veränderungen in Ihren Tagesablauf zu integrieren. Statt an festen Zeitplänen zu hängen und wegen Veränderungen im Ablauf entnervt zu sein, sollten Sie improvisieren und die neuen Aufgaben beherzt angehen.

8. Verbessern Sie sich kontinuierlich

Am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen mit unseren ganz eigenen Stärken und Schwächen – auch Geschäftsführer. Der Unterschied zwischen einer echten Führungskraft und einem bloßen Manager ist, dass Führungspersönlichkeiten ihre Schwächen kennen, sie akzeptieren und an ihnen arbeiten, um besser zu werden. Sie bilden sich und ihre Führungsqualitäten weiter und optimieren die eigenen Prozesse. Sie nutzen auch ihre eigene Freizeit, um Workshops und Kurse zu besuchen. Dabei begreifen sie die eigene Weiterentwicklung als persönlichen Weg, den es zu beschreiten gilt. Vor allem aber hören sie auf das Feedback, das ihnen ihr Team gibt, denn ihre Mitarbeiter sind es, die das Beste aus sich herausholen.

Mit diesen acht Eigenschaften können Sie eine noch bessere Führungskraft werden und Ihr Team und Ihr Unternehmen inspirieren, motivieren und zum Erfolg führen.

Dieser Artikel stammt im Original von Marketcircle, dem Hersteller von Daylite.
Weitere interessante Artikel finden Sie in englischer Sprache hier.